Ein Klirren liegt in der Luft

Etwas ist anders im Lenbachhaus. Der sonst so ruhige Ort scheint bei diesem Besuch von einer Geräuschkulisse unterlegt zu sein, die sich beim Erwerb des Tickets im Foyer noch nicht zuordnen lässt. Ein unregelmäßiges Klirren schwirrt durch das Gebäude. Es ändert die Atmosphäre des gesamten Museums. Mal ist es lauter, mal kaum zu hören, doch es begleitet einen von Werk zu Werk.

Ich kann das Geräusch nicht einordnen und frage mich, was für eine eigenartige Videoinstallation das wohl sein mag.

Langsam führt einen der Aufbau des Ausstellungsraumes näher an den Ursprung des Klirrens heran, mit jedem weiteren Raum schwillt der Lärm an.

Den letzten Raum überspringe ich, ich bin mir sicher im nächsten wartet die Lösung des Rätsels. Ich biege um die Ecke, durch die geöffnete Tür in den nächsten Ausstellungsraum – Monica Bonvicini heißt es an der Tür – und stehe allein in einem Raum voller Lederschaukeln, aufgehängt an Eisenketten. Ich bleibe stehen, blicke irritiert um mich und verlasse schließlich verstört den Raum. Eben stand ich noch im Raum des „Blauen Reiters“. Auf eine Künstlerin wie Bonvicini war ich nicht vorbereitet.

Ich schüttele den Kopf und entscheide, diese Ausstellung zu überspringen. Doch das unablässige Klirren und Klingen der schwingenden Lederschaukeln dringt durch das gesamte Haus und lenkt meine Gedanken immer wieder zurück zu Monica Bonvicinis Schaukel-Konstruktion.

Kurz vor Verlassen des Museums, ich stehe inzwischen wieder im Foyer, mischt sich Gelächter mit dem Klang der Lederschaukeln und meine Neugier siegt.

Ich biege ein zweites Mal schnell um die Ecke und trete ein zweites Mal durch die Tür, die „Monica Bonvicini“ ankündigt. Kinder haben sich in die Schaukeln gelegt und schwingen sichtlich begeistert hin und her während die Museumsführerin und vermutlich der Lehrer hilflose Blicke austauschen. Ich verfolge das Geschehen, bis die Kinder gegangen sind, setzte mich selbst in eine der aufgehängten Schaukeln und erzeuge dabei klirrenden Lärm.

Never Again, 2005. Galvanized steel pipes, black leather, black leather men’s belts, galvanized chains, clamps
350 x 1600 x 1100 cm